Aktuelles von den GRÜNEN

Neben Neuwahlen waren Ehrungen verdienter Mitglieder das vorrangige Thema der letzten Ortsverbands-Sitzung von Bündnis 90/Die GRÜNEN Dieburg. Nach 27 Jahren im Magistrat wurde Wolfram Steffens nun in den verdienten kommunalpolitischen Ruhestand verabschiedet. In seiner Ägide hat er in ca. 1500 Sitzungen die GRÜNEN Positionen vertreten und nunmehr sein Mandat nach der Kommunalwahl im März aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Neben ihm wurde auch Stephan Weber für seine 14jährige Tätigkeit für Bündnis 90/Die GRÜNEN in der Dieburger Stadtverordnetenversammlung geehrt. Beiden Mitstreitern wurde der Abschied nach ihrer langjährigen nebenberuflichen Aktivität mit einem kleinen Präsent gedankt.
Im Anschluss an die Ehrungen erfolgte die Entlastung und Neuwahl des alten und weiter bestehenden OV-Vorstands Sebastian Stöveken und Barbara Roos. Zur neuen Kassenwartin wurde Dr. Helena Schwaßmann gewählt.
Den Kommunalwahlkampf mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 16,9% sowie die anschließenden erfolgreichen Kooperationsverhandlungen mit der CDU resümierte der Vorstand und dankte den vielen HelferInnen für die Unterstützung in dieser Kampagne.
Trotz des Verlustes von zwei Mandaten ist hervorzuheben, dass die GRÜNE Fraktion mit 4 von 6 Sitzen den größten weiblichen Anteil aller Parteien in der Dieburger Stadtverordnetenversammlung stellt. Zudem sind mit Barbara Roos und Sebastian Stöveken zwei Fraktionsmitglieder für Bündnis 90/Die GRÜNEN in den Kreistag Darmstadt-Dieburg gewählt worden. Als erste Nachrückerin steht Dr. Helena Schwaßmann parat.
Der Blick auf die aktuellen Themen der Dieburger Stadtpolitik zeigt verschiedene große Maßnahmen, die in den nächsten Jahren geplant und durchgeführt werden müssen. Zu nennen ist hier Sanierung oder Neubau von Feuerwehrstützpunkt und Betriebshof, die Entwicklung des vorrangigen Neubaugebiets Dieburg Süd inkl. Sportzentrum und West sowie die weitere Umsetzung der notwendigen Kanal- und Straßensanierungen im Stadtgebiet. Von einer ökologischen Variante des Freibads musste die GRÜNE Fraktion aufgrund des unverhältnismäßigen Aufwands für das Personal leider Abstand nehmen. Der überfällige soziale Wohnungsbau wird nun in der Max-Planck-Str. begonnen und ist fester Bestandteil in den angedachten Neubaugebieten, die aus GRÜNER Sicht von der Stadtverwaltung entwickelt werden sollten. Bei Planung und Ausführung der bevorstehenden Maßnahmen sind Barrierefreiheit und Klimaschutz im Augenmerk zu behalten. Ein weiteres beherrschendes Thema ist die nachhaltige Verbesserung der Mobilitätsmöglichkeiten für die Dieburger BürgerInnen. Ein Carsharing-Angebot soll demnächst starten, außerdem werden weitere Park&Ride-Plätze und Fahrradboxen am Bahnhof erstellt. Zusätzlich ist für Dieburg ein ÖPNV-Konzept mit Einbezug der geplanten Wohn- und Gewerbegebiete für dieses Jahr vorgesehen.
Die Vielfalt der kommunalpolitischen Fragestellungen soll nach Möglichkeit unter Beteiligung der Bürger geklärt werden. Auch unter diesem Aspekt erfolgt derzeit eine Überarbeitung der Homepage von Bündnis 90/Die GRÜNEN Dieburg. Darüber hinaus wird nach längerer Pause im Herbst ein weiterer Stadtradel-Termin zum Austausch mit interessierten BürgerInnen stattfinden.

Verwandte Artikel